Aus Operalounge am 9.11.2014

Die Attraktion der Besetzung: Der eingesprungene Ralph Eschrig war aber einer der Glücksfälle des Abends. Der Dresdner mit einer eindrucksvollen Konzert- und Opernkarriere (u. a. in Dresden, Berlin, Stockholm und Salzburg) bot ein berührendes Rollenporträt des Gefangenen Florestan, kraftvoll, höhensicher, textverständlich. Was kann man mehr wünschen? Ihm zur Seite und ebenbürtig die Leonore der Ilona Nymoen. Sie singt ihre Partie mit dem erforderlichen Temperament und einer schönen, sicheren Höhe.