Potsdamer Neuesten Nachrichten, 31.03.2014

…Ilona Nymoen mit leuchtenden und kräftigen Spitzentönen… überspringt mühelos die chorischen und orchestralen Klangmassen. Mit Empfinden, getragen von einer eingedunkelten, reizvoll schattierenden Mittellage, trägt sie die Arie „Te ergo quaesumus“ als eine Gebetsszene à la Donizetti vor. Gefühlvoll wird sie von den Musikern (=Deutsches Filmorchester Babelsberg) begleitet….